Tag 1 – Ankunft in Schweden

Es gibt viele Wege nach Rom, wir haben uns für den mittleren entschieden, quasi Luftlinie auf dem Wasser. Da wir heute nicht die ersten am Start waren, überquerten nahezu alle vor uns die Startlinie. Es ging diszipliniert vorwärts und in Summe auch zügig. Maschine hat beflissen jedem Team a good Trip gewünscht, nur ein tiefergelegtes Fahrzeug blieb an der Startrampe hängen. Nun ja. Das Roadbook ist wieder gespickt mit seltsamen Dingen – 100 km mit Surströmming im Auto, Rasenmähen in einem skandinavischen Vorgarten, einen Menschen zu einem tongue twister überreden und auch noch filmen, das Auto auf Legosteine stellen, mindestens 10 cm hoch…. außerdem werden wir auf der Atlantic Road fahren, eine Peace-Flagge am Gletscher schwenken und den Trollstigen erklimmen….vielleicht sehen wir einen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert