Igman Olympic Jumps

Hier spürt man den Atem der Geschichte. Mit den Olympischen Spielen 1984 verbinden sich große Namen, Katharina Witt, Wolfgang Hoppe und, genau hier, flirren die Bilder, die viele (ältere) noch von Jens Weissflog im Kopf haben durch die Luft. Man kann die Atmosphäre fühlen. Und man sieht natürlich auch die Tragik. Die Schanze sind teilweise völlig zerstört und verfallen. Der Bobbahn geht es genauso. Die Krieg von 1992 hatte viele Opfer, auch die Sportstätten. Bis auf die Sprunganlage und die Bobbahn wurde alles wieder aufgebaut. Im Roadbook wird vor dem Verlassen der Straße gewarnt, es liegen immer noch Minen in der Umgebung und nicht immer ist die Absperrung intakt.

Auch Vuzko findet man noch in Sarajevo: Saaarajevoooo 😉 

 

Ein Kommentar

  1. Bei den Erinnerungen an Sarajevo 1984 schlägt unser olympisches Herz gleich höher. Was danach kam, ist dann wirklich traurig. Und dass es tatsächlich noch Minen gibt, kann man sich kaum vorstellen. Wir sind im übrigen begeistert von euren Berichten und Fotos und haben richtig Lust, den Balkan auch einmal zu besuchen. Für die verbleibenden Tage wünschen wir euch noch viel Spaß und schönes Wetter. Seid herzlich gegrüßt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.